24: Bastle etwas für jemanden

Julias Erlebnis mit diesem Geschenk

Ich bastle ja nicht. Eigentlich nie. Schon als Kind war das nicht so meins. Aber dieses Mal wollte ich gern basteln. Denn ich habe mehrmals beobachtet, wie Sarah einen Zettel ins Auto legte, statt einer Parkscheibe, wenn wir für eigenstimmig irgendwo waren. Als ich sie darauf ansprach meinte sie, dass sie die wirklich nur braucht, wenn wir für eigenstimmig unterwegs sind. Daraufhin setzte sich eine Idee in meinem Kopf fest. Sie würde eine gelbe eigenstimmig Parkscheibe bekommen.

Gesagt, getan. Oder zumindest probiert. Es war einfacher und schwieriger als gedacht. Es gibt ja gute Vorlagen im Internet, aber ich hätte nicht gedacht, dass es so schwierig sein könnte, eine Klammer zu finden, die sonst Buchsendungen zusammenhalten – damit sich die Parkscheibe dann auch drehen lässt. Und so musste ein Pin herhalten.

Aber ich glaube, ich war in meinem Leben selten so stolz auf etwas, wie auf diese Parkscheibe!


Was hast Du erlebt, als Du diesen Geschenkimpuls umgesetzt hast?

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar